Fix It


Microsoft deaktiviert Desktopgadgets / Minianwendungen

Scheinbar wird Microsoft den Funktionsumfang von Windows Vista und Windows 7 eingeschränken. Ob dies geschieht, um das neue Windows 8 für den Kunden interessanter zu machen?

Tatsächlich warnt Microsoft vor den Desktop-Gadgets / Minianwendungen, die mit Windows Vista eingeführt und in Windows 7 übernommen wurden. Damals noch als große Neuerung gefeiert, sollen diese Minianwendungen nun Einfallstor von Schadsoftware sein.

Daher wurde auch die Microsoft – Gallery, über die man bisher zahlreiche kostenlose Minianwendungen für den Windows-Computer beziehen konnte, vollständig deaktiviert. Selbst die „alten“ und somit bewährten Gadgets sind bei Microsoft nicht mehr zu bekommen.

Offensichtlich hat sich Microsoft dazu entschlossen, eventuell in den Minianwendungen vorhandene Sicherheitslöcher nicht zu schließen, sondern die Gadgets ganz zu verbannen, um alle Kraft in die Weiterentwicklung von Windows 8 stecken zu können. In Windows 8 werden diese eh nicht mehr nutzbar sein.


Fix-It & Support

Microsoft hat ein Tool erstellt, dass verschiedene Probleme, beispielsweie mit dem Betreibssystem, dem Mediaplayer, dem Drucker, dem Netzwerk oder auch dem automatischen Update mit einem Klick auf einem heruntergeladenen Programm quasi wie von selbst beheben soll. Bei mir hat es sehr oft sehr gut funktioniert.