uac

Benutzerkontensteuerung (UAC) – Passwortabfrage einrichten 2



Die Benutzerkontensteuerung oder auch UAC (= User Account Control) wurde bereits mit Windows Vista eingeführt und leistet bis zum heutigen Windows 10 gute Dienste in Sachen Sicherheit für Dein System.

Benutzerkontensteuerung

Sicherheitsfrage der Benutzerkontensteuerung unter Windows 7

Benutzerkontensteuerung

Sicherheitsfrage der Benutzerkontensteuerung unter Windows 10

Die Aufgabe der Benutzerkontensteuerung ist es, vor der Ausführung von systemverändernden Programmen / Apps eine Bestätigung des Computernutzers einzuholen. So können schädliche Programme nicht mehr so leicht unbemerkt das System verändern.

Technisch gesehen bewirkt die Benutzerkontensteuerung einer Erhöhung der Rechte des Nutzers für den angestrebten, systemverändernden Prozess. Wenn die Benutzerkontensteuerung aktiviert ist, arbeitet selbst der Inhaber eines Administrator-Kontos mit normalen Benutzerrechten, die dann – wenn erforderlich – durch die Benutzerkontensteuerung nach Bestätigung der Sicherheitsfrage auf die erforderliche Rechteebene angehoben wird.

Tipp: Weitere Informationen zum Thema Benutzerkontensteuerung: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzerkontensteuerung

Einige User – insbesondere diejenigen, die sich einen Computer beispielsweise mit den Kindern teilen – möchten den Schutz vor Systemveränderungen dadurch erweitern, dass  das Abfragefenster der Benutzerkontensteuerung um eine Abfrage des Adminpasswortes ergänzt wird. Jedoch bietet Windows in dem Einstellungsmenü der Benutzerkontensteuerung keine solche Option an. Die Einrichtung der zusätzlichen Passwortabfrage ist dennoch ohne große Umstände möglich.


HinweisAuf die Benutzerkontensteuerung solltest Du keinesfalls verzichten, auch wenn die regelmäßig erscheinenden Fenster mit den Sicherheitsfragen als störend empfunden werden.

Benutzerkontensteuerung

Bitte wähle eine der beiden oberen Einstellungsmöglichkeiten aus, um Deinen Computer zu schützen!

Auch sind sichere Einstellungen wie oben bei der sinnvollen Nutzung der Benutzerkontensteuerung unerlässlich!


Passwortabfrage aktivieren:

Um die Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung um eine Abfrage des Adminpasswortes zu ergänzen, ist ein kleiner Eingriff in die Registry Deines Systems erforderlich.


Warnung:

Fehler in der Registry können schlimmstenfalls den PC lahmlegen! Daher wird die Erstellung eines Systemwiederherstellungspunktes oder die Sicherung Deiner Registry in solchen Fällen dringend empfohlen!


Zunächst müssen wir den Registry-Editor öffnen. Dies kann auf verschiedenen Wegen erfolgen:

regedit öffnen

Du klickst auf “Start“. In das Suchfeld gibst Du “regedit” ein und klickst in den Suchergebnissen mit der linken Maustaste auf “regedit”.

regedit öffnen

Oder aber Du drückst die Tastenkombination “Win“+”R” und gibst in das Eingabefeld “regedit” ein.

Egal für welchen Weg Du Dich entscheidest, es öffnet sich Dein Registry-Editor.

 

In diesem Fall ist es wichtig, den Registrierungseditor als Admin zu öffnen. Andernfalls würdest Du eine Fehlermeldung wie diese bekommen:

ConsentPromptBehaviorAdmin-kann-nicht-bearbeitet-werden

 

Um den Registrierungseditor als Admin zu öffnen...

regedit-admin

 

... klickst Du mit der rechten Maustaste auf den Eintrag und wählst im sich öffnenden Menü

Als Administrator öffnen

aus.

 

 

Regeditor

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System

In diesem navigierst Du auf der linken Seite zu dem Schlüsselordner

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System

Dort findest Du unter vielen anderen Werten auch die beiden Einträge

Standardwerte

ConsentPromptBehaviorAdmin (Standardwert "5")
ConsentPromptBehaviorUser (Standardwert "3")

Nun kannst Du durch Veränderung der Werte eines dieser Eintrages das Verhalten der Benutzerkontensteuerung verändern.

Wenn alle Benutzer des Computers (auch die Inhaber von Adminkonten) durch die Benutzerkontensteuerung zur Eingabe eines Adminpasswortes aufgefordert werden sollen, änderst Du den Wert des Eintrages „ConsentPromptBehaviorAdmin“ auf den Wert „1„,…

Benutzerkontensteuerung

…  indem Du im Registry-Editor mit Deiner Maus doppelt auf diesen Wert klickst (1). In dem Eigenschaftenfenster des Wertes veränderst Du den Hexadezimal-Wert auf „1“ (2) und klickst dann auf „OK„.

Ab sofort müssen alle Nutzer in dem Sicherheitsfenster der Benutzerkontensteuerung ein Adminpasswort eingeben.

Sollen nur die Inhaber von Standardkonten zur Eingabe eines Adminpasswortes aufgefordert werden, änderst Du den Wert des Schlüssels „ConsentPromptBehaviorUser„, auf den Wert „1„, …

Benutzerkontensteuerung

… indem Du im Registry-Editor mit Deiner Maus doppelt auf diesen Wert klickst (1). In dem Eigenschaftenfenster des Wertes veränderst Du den Hexadezimal-Wert auf „1“ (2) und klickst dann auf „OK„.

Nun werden alle Computernutzer – mit Ausnahme der Nutzer von Adminkonten – durch die Benutzerkontensteuerung zur Eingabe eines Adminpasswortes aufgefordert.

Und so wie hier sieht die Abfrage eines Adminpasswortes dann aus:

Passwortabfrage

Benutzerkontensteuerung mit Passwort unter Windows 7

Benutzerkontensteuerung mit Passwort

Benutzerkontensteuerung mit Passwort unter Windows 10


Passwortabfrage deaktivieren:

Um die Passwortabfrage der Benutzerkontensteuerung abzuschalten, öffnest Du den Schlüsselordner

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System

Dort stellst Du bei den bereits genannten Werten „ConsentPromptBehaviorUser“ und „ConsentPromptBehaviorAdmin“ die hier abgebildeten Standardwerte wieder her:

Standardwerte

ConsentPromptBehaviorAdmin - REG_DWORD - 0x00000005 (5)
ConsentPromptBehaviorUser - REG_DWORD - 0x00000003 (3)

Schon funktioniert die Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung wie gewohnt.

Du bist am Ziel!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − zwei =

2 Gedanken zu “Benutzerkontensteuerung (UAC) – Passwortabfrage einrichten

  • Ina

    Hallo,

    ich bekome beim Ändern des Wertes auf 1 die Fehlermeldung:
    ConsentPromtpBehaviorAdmin kann nicht bearbeitet werden. Fehler beim Schreiben des Inhalts des Werts.

    Was kann ich da machen?

    Vielen Dank für eine kurze Rückmeldung.

    LG Ina

    • Nixi Autor des Beitrags

      Hallo Ina

      Vielen Dank für Deinen Hinweis.

      Tatsächlich musst Du den Registrierungseditor als Admin öffnen. Wahrscheinlich hast Du versucht, die Änderungen in der Registry als Standartnutzer vorzunehmen. Dies funktioniert nicht (die Schlüsselwerte in der Registry sollten auch rot dargestellt sein).

      Ich hatte mich in dem Artikel wohl ein wenig unklar ausgedrückt. Die entsprechende Passage habe ich nun aktualisiert.

      Also vielen Dank! Und viel Erfolg 😉