Deine Suchergebnisse zu: klick


Computerhilfe

Nixi kümmert sich um Deine Computerprobleme, beseitigt Software- und Hardwarefehler, kümmert sich um Dein Netzwerk- / Internetanschluss und um Deine Datensicherung. Dies geschieht nach Möglichkeit auch ganz unkompliziert per Fernwartung über das Internet. Dazu nutzt Nixi die erprobte und sichere Fernwartungssoftware von Mikogo.

Acronis-Certificate - Acronis Backup Specialist

Acronis-Certificate - Acronis Sales Professional





Deine Suchergebnisse:


Freigaben erstellen

Windows bietet ein einfach zu bedienendes Systemprogramm, mit dem Freigaben ganz schnell und einfach eingerichtet werden können. Und so geht es:


Nutzungsdauer anzeigen (Netzwerk) 1

Wie lange ist der Computer schon eingeschaltet (oder wie lange hängt der Sohnemann schon am PC) ? Hier auf kostnix-web.de ist beschrieben, wie das ganz schnell am entsprechenden Computer herauszufinden ist.

Aber auch über das Heimnetzwerk können die „Betriebszeiten“ des „Kindercomputers“ eingesehen werden. So geht es…


kostnix-web.de

2 Klicks – mehr Datenschutz 4

Auf immer mehr Internetseiten sind sie zu finden, die Empfehlungs-Buttons von Facebook, Google+ und Co. Mit diesen Buttons kann der Seitenbesucher ganz schnell und unkompliziert beispielsweise seinen Freunden und Bekannten Internetseiten weiterempfehlen. Eigentlich ein guter Service.

Aber es gibt auch eine Schattenseite: Diese Buttons senden Informationen über den Seitenbesucher an den Anbieter, selbst dann, wenn dieser nicht auf den Button klickt. Und auf diesem Wege ist es Facebook etc. möglich, Daten über Ihre Nutzer zu erheben und sogar ganze Nutzerprofile zu erstellen.

Daher hat sich kostnix-web.de dazu entschlossen, diesbezüglich auf eine Open-Source-Lösung von heise.de zurückzugreifen, die dieses Problem ganz einfach löst.


Toolbar – Installation

Die kostnix-Toolbar ist schnell installiert und kann auch sehr einfach wieder deinstalliert werden. Auch kannst Du sie mittels zahlreicher Apps ganz an Deine Bedürfnisse anpassen und so zu einer Toolbar ausbauen, die man dann auch tatsächlich nutzt.

Du kannst Sie ohne Risiko einfach mal ausprobieren!

Aber wie installiert man die Toolbar? So geht’s:


Windows Update

Windows Update richtig einstellen

Sowohl für den Komfort als auch für die Betriebssicherheit und zum Schutz vor Sicherheitslücken ist es dringend empfohlen, die WindowsUpdates regelmäßig auszuführen oder – noch besser – regelmäßig automatisch ausführen zu lassen. Aber wie genau konfiguriert man die automatischen Updates für Windows?

Zum Beispiel bei Windows 7 funktioniert das wie folgt (bei den Windows-Versionen Vista und XP funktioniert es aber sehr ähnlich 😉 ):


Mehr kostenloser Emailspeicher bei WEB.DE

Web.de hat bisher bei seinem kostenlosen FreeMail-Postfach einen kostenlosen Emailspeicher von 12MB angeboten. Jetzt bietet Web.de einen kostenlosen Speicher von 524MB an, wenn der Nutzer bereit ist, den ebenfalls kostenlosen MailCheck (eine Browsertoolbar für FireFox und InternetExplorer) zu installieren. Es geht aber auch ohne!


maximalen Arbeitsspeicher verwenden

Maximalen Arbeitsspeicher verwenden (ab Windows 7 64bit)

Oftmals wurde der PC vom Hersteller so konfiguriert, dass er beispielsweise zwar über 4 GB oder mehr Arbeitsspeicher verfügt, diesen aber nicht vollständig nutzen kann. Oder aber auch nach dem Aufrüsten kann es vorkommen, dass ein Teil des Arbeitsspeichers „verschwunden“ und somit nicht nutzbar ist. Aber wie kann man den vollen Arbeitsspeicher vollständig aktivieren?


Microsoft® Windows®-Tool zum Entfernen bösartiger Software

Spionagesoftware und Schädlinge entfernen

Ausdrücklich als Ergänzung zu einem dringend zu empfehlenden Virenschutz- und Firewallprogramm bietet Microsoft ein Tool (Programm) zum Entfernen von Schadsoftware (insbesondere Spyware = Spionagesoftware) an, welches regelmäßig als Microsoft WindowsUpdate auf den heimischen PC gelagt und dort automatisch ausgeführt wird (die automatische Durchführung der Updates wird dringend empfohlen!). Dieses Tool nennt sich „Microsoft® Windows®-Tool zum Entfernen bösartiger Software „.

Diese Sicherheitsüberprüfung ist eine sehr sinnvolle Sache, auch wenn es ein Virenschutzprogramm ausdrücklich nicht ersetzen kann und auch nicht soll.

Wer seinen Computer jedoch nicht nur am Updatetag (PatchDay), sondern auch mal zwischendurch überprüfen möchte, kann wie folgt vorgehen:


Senden an – Menü erweitern

Bei der Nutzung Deines Computers ist sie Dir bestimmt schon häufiger aufgefallen, die „Senden an“-Funktion, welche mit einem Rechtsklick auf eine beliebige Datei oder auf einen beliebigen Ordner aufgerufen werden kann. Im Regelfall sind dort jedoch nur wenige Ziele hinterlegt. Dabei lassen sich mit der „Senden an“-Funktion auf schnelle und unkomplizierte Weise Dateien an bestimmte Ziele kopieren und, unter Zuhilfenahme der „Pfeil nach oben“-Taste auch verschieben. So können ganz schnell Dokumente in den Dokumentenordner oder auch Bilder in den Bilderordner platziert werden, bei Bedarf auch mehrere gleichzeitig. Aber wie können die Ziele dieser Funktion erweitert werden?


Computer – Besitzer ändern

Bei der Installation von Windows wird der Benutzer / Besitzer / Eigentümer des Computers nach seinem Namen und seiner Organisation gefragt. In der Regel trägt man hier brav seinen Namen und irgendeinen Organisationsnamen, wie beispielsweise „zu Hause“, „Heimarbeit“ oder „Arbeitszimmer“ ein.

Mit dem Windows-Programm „winver.exe“ – zu starten über das Eingabefeld unter „Start“ – kann man sich diese Daten anzeigen lassen. Hier ist beispielhaft vermerkt, dass der PC „kostnixwebde“ gehört.

Was aber, wenn der Computer weitergegeben wird, beispielsweise an die Tochter / den Sohn? Über die Benutzeroberfläche von Windows lassen sich diese Eintragungen leider nicht ändern. Und windows komplett neu zu installieren ist gerade bei Weitergabe des Computers innerhalb der Familie ziemlich aufwendig.

Mit einem Eingriff über die Registry können diese Daten dennoch schnell und unkompliziert angepasst werden. Und so geht es: