Registry

Die Windows-Registry (Aufbau, Sicherung, Wiederherstellung)


Alle bisherigen Windows-Versionen haben eines gemeinsam: Die Registry.

In dieser Datenbank werden alle Einstellungen von Windows gespeichert, in so genannten Schlüsseln. Folglich kannst Du Deine Windows-Einstellungen generell auch direkt in der Registry vornehmen, wenn Du den entsprechenden Schlüssel findest.

Registry

Die Registry ist in verschiedene Bereiche gegliedert:

Registry

HKEY_CLASSES_ROOT

enthält insbesondere Einstellungen zu Dateizuordnungen und Dateiklassenzuordnungen.

Registry

HKEY_CURRENT_USER

enthält insbesondere Einstellungen über den angemeldeten Benutzers (Desktop-, Programm-, Druckereinstellungen, Netzwerkverbindungen…)

Registry

HKEY_LOCAL_MACHINE

enthält insbesondere Einstellungen über die Hardware, Programme…

Registry

HKEY_USERS

enthält insbesondere Einstellungen über die Benutzer des Systems

Registry

HKEY_CURRENT_CONFIG

Anzeige des Inhalts des Schlüssels

 HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\IDConfigDB\Hardware Profiles

welcher zum Start des Systems verwendet wurde.

Wenn man sich vorstellt, dass die Registry nahezu alle Windows-Einstellungen speichert, wird schnell klar, dass Fehler in der Registry das Betriebssystem so weit beeinträchtigen können, dass der Computer nicht mehr ordnungsgemäß oder schlimmstenfalls auch gar nicht mehr funktioniert.


Daher ist es enorm wichtig, vor einer manuellen Bearbeitung der Registry die entsprechenden Schlüssel oder sogar die ganze Registry zu sichern!


Und so kannst Du Deine Registry sichern:

Für diesen Weg müssen wir den Registry-Editor öffnen. Dies kann auf verschiedenen Wegen erfolgen:

1) Du klickst auf “Start“. In das Suchfeld gibst Du “regedit” ein und klickst in den Suchergebnissen mit der rechten Maustaste auf “regedit”.

3) Oder aber Du drückst die Tastenkombination “Win“+”R” und gibst in das Eingabefeld “regedit” ein.

Egal für welchen Weg Du Dich entschieden hast, es öffnet sich der Registry-Editor:

Registry

In dem Fenster klickst Du zunächst auf „Datei“ und danach auf „Exportieren„.

Registry

Nun wirst Du in einem weiteren Fenster nach dem Speicherort gefragt, wo Du die Sicherungsdatei ablegen möchtest.

Du wählst also den Speicherort (1), gibst durch einen Klick auf den entsprechenden Eintrag an, welchen Umfang Deine Sicherung haben soll (2) (gesamte Registry / einzelner Schlüssel), gibst der Sicherungsdatei einen beliebigen Namen (3), hier beispielsweise „Nixi“ und klickst dann auf „Speichern“ (4).

reg103

Danach wird Deine Sicherungsdatei an dem von Dir ausgewählten Ort abgelegt. Jetzt kannst Du Deine Registry unbesorgt bearbeiten.

Sicherung zurückspielen:

Wieder öffnest Du Deinen Reg-Editor, wie oben beschrieben.

Registry

Diesmal klickst Du auf „Datei“ und danach diesmal auf „Importieren„.

Registry

Es öffnet sich das Auswahlfenster. Hier klickst Du Deine Sicherungsdatei an und danach folgt noch ein Klick auf „Öffnen„.

reg203

Nachdem die Daten in Deine Registry eingefügt wurden, erscheint ein entsprechendes Hinweisfenster und die Wiederherstellung Deiner Registry wurde abgeschlossen. Das Fenster kannst Du dann mit einem Klick auf „Ok“ schließen.

Du bist am Ziel!



Infos zum Copyright Artikel ausdrucken Fanseite von kostnix-web.de suchen Artikel mailen nach oben


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − drei =