kostnix-web.de

Notebook – Akku testen


Jeder Notebookbesitzer kennt die Pflegeanleitung in Bezug auf seinen Akku, oder? Vor dem ersten Betrieb vollständig und noch ein bisschen mehr aufladen, dann immer restlos entleeren, ehe der Akku erneut vollständig (!) aufgeladen wird. Aber mal Hand auf’s Herz, wer kann oder will diese Empfehlungen wirklich ohne Ausnahme befolgen? Da ist das neue Notebook, frisch vom Händler, steht es ausgepackt auf dem Wohnzimmertisch und „ruft“: ‚Na komm schon, probiere mich aus, nur kurz…‘ Meine Hochachtung gilt demjenigen, der jetzt tatsächlich erst den Akku vollständig auflädt ;-).

Insbesondere auch durch die unsachgemäße Behandlung kommt es verfrüht dazu, dass der Akku nach und nach an Leistung und Speichervermögen verliert, die Notebooklaufzeit immer kürzer wird.

Aber wie kann man feststellen, wie es dem Akku geht, ob er noch längere Zeit seinen Dienst tun kann oder bald in den Akkuhimmel/den Sondermüll muss?
Die Nutzer von Windows 7 haben hier ein (verstecktes) Prüfprogramm zur Verfügung, das man wie folgt aufrufen und nutzen kann:


Zunächst klicken wir auf „Start“ und tippen in das Eingabefenster cmd ein.

Im Startmenü erscheint eine Liste mit entsprechenden Suchergebnissen. Dort klicken wir mit der rechten Maustaste auf cmd und wählen Als Administrator ausführen.

So jetzt erscheint das Fenster / die Konsole cmd.exe (bei Dir wahrscheinlich mit hellgrauer Schrift auf schwarzem Grund, bei mir mit weißer Schrift auf blauem Grund, weil es mir besser gefiel, sonst ist das aber völlig schnurz).

In dem Fenster steht jetzt bereits:

Microsoft Windows ......
Copyright (c) .......
C:\Windows\system32>

Und hinter \system32> gibst Du dann folgendes ein:

powercgf /energy

und drückst dann die Enter- oder Returntaste.

Dann wird Dein System einem Test unterzogen, der ca 60 Sekunden dauern und mit einem ausführlichen Bericht mit allerhand Informationen abschließen wird.

Das sieht dann so aus wie auf dem nachfolgenden Video: cmd powercfg energy

Der Ergebnisbericht des Systemtests sieht dann (auszugsweise) so aus:

 

Hier beispielsweise sollte mein Akku bei vollständiger Aufladung eine Kapazität von 71040 haben. Leider konnte der letzte vollständige Ladezyklus nur noch 45480 hineinquetschen.

Nicht mehr perfekt, aber es langt für meine Ansprüche noch.


TIPP:

Es gibt für Windows 7 ein sehr gutes und kostenloses Programm namens BatteryBar. Auch dieses zeigt Dir allerhand Infos zu Deinem Akku an. Ich verwende es in der kostenpflichtigen aber sehr günstigen Pro-Version und möchte den Entwicklern an dieser Stelle herzlich für dieses Tool danken. Weitere Infos gibt es HIER



Infos zum Copyright Artikel ausdrucken Fanseite von kostnix-web.de suchen Artikel mailen nach oben


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + siebzehn =