Windows-Passwort knacken – 2 – Vorbereitungen


<<< Zurück zur Einleitung <<<


Um das unbekannte Passwort durch ein eigenes Passwort ersetzen zu können, müssen wir Zugriff auf die Systemdateien von Windows erhalten. Aber wie soll das funktionieren, wenn wir uns nicht anmelden können?

Ganz einfach, mit Linux (oder wie in diesem Beispiel mit Ubuntu). Ubuntu ist ein kostenloses, auf Linux basierendes Betriebssystem. Ein für uns wichtiger Vorteil ist, dass man dieses Betriebssystem auch dann benutzen kann, wenn man es vorher nicht installiert hat. Es läuft auch, wenn man es auf einen USB-Stick oder eine CD packt und den Computer dann von diesem Medium aus bootet (das erkläre ich später noch genauer).

Um Ubuntu für unseren Zweck nutzen zu können, müssen wir zunächst folgende Vorbereitungen auf unserem eigenen Computer treffen:

An unserem eigenen Computer öffnen wir mit dem Browser die Internetadresse http://www.ubuntu.com.

Dort klicken wir auf „Try it from a CD or USB stick„.

Wir werden dann automatisch auf die Download-Seite von Ubuntu.com weitergeleitet, welche sich aus den folgenden Bereichen zusammensetzt:

Hier wählen wir die aktuelle Ubuntu-Version in 32 bit aus, welche uns auch empfohlen wird, und klicken auf „Start download„. Die heruntergeladene Datei speichern wir auf unserem Desktop.

Mit dieser Datei müssen wir dann einen bootfähigen USB-Stick oder eine bootfähige CD erstellen. Wie das geht, wird in dem nächsten Teilbereich der Downloadseite genau erklärt…

… wenn wir das entsprechende Medium und das auf dem Zielcomputer bereits vorhandene Betriebssystem wählen und dann auf „Show me how“ klicken.

Wir folgen dieser Anleitung und erstellen so ein Ubuntu-Bootmedium.


<<< zurück zur Einleitung <<<

>>> weiter zur Durchführung >>>



Infos zum Copyright Artikel ausdrucken Fanseite von kostnix-web.de suchen Artikel mailen nach oben


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + sieben =