Probleme aufzeichnen und dokumentieren


Oftmals treten am Computer Probleme auf, die sich nur schwer beschreiben oder gar nicht genau bezeichnen lassen. In vielen Foren kann man sich ein Bild davon machen, wie Fehler beschrieben und wie vielfältig und unterschiedlich diese dann verstanden werden. Da wäre es doch schön, wenn man diese Fehler und deren entstehen und auch noch alle weiteren wichtigen Informationen eindeutig dokumentieren und diese Dokumentation dann weitergeben könnte.

Dann wüssten alle Beteiligten genau über das Problem bescheid und könnten gemeinsam an einer Lösung arbeiten, ohne Missverständnisse und ohne wichtige Fakten zu übersehen.

Und jetzt können sich alle Windows 7 – Benutzer freuen, denn mit Windows 7 ist diese Fehlerdokumentation ohne zusätzliche Programme ganz einfach und unkompliziert möglich. In Windows 7 ist das Programm Problemaufzeichnung (Problem Steps Recorder) als Systemprogramm bereits installiert und einsatzbereit.

 Und so geht es:

 Wir beginnen damit, dass Programm zur Anfertigung einer Dokumentation, aufzurufen und zu starten.

Dazu klickst Du zunächst auf „Start“ (1) und gibst dann in das Eingabefeld (2) die drei Anfangsbuchstaben der englischen Programmbezeichnung Problem Steps Recorder, also

psr

ein. Es erscheint der entsprechende Programmeintrag (3), über den Du dann mit einem Doppelklick das Programm startest.

Es öffnet sich das kleine und übersichtliche Programmfenster der Problemaufzeichnung. Da wir ja hier einen Fehler oder einen Handlungsablauf aufzeichnen möchten, klicken wir auf „Aufzeichnung starten„.

Es erscheint der Hinweis, dass die „Aufnahme läuft„.

Möchtest Du noch wichtige Kommentare in Deine Dokumentation einfügen, klickst Du während der Aufnahme auf „Kommentar hinzufügen“.

Es erscheint ein Eingabefenster, in dessen Eingabefeld Du Deinen Kommentar eingeben kannst. Danach klickst Du auf „OK„.

Nun möchten wir natürlich auch etwas dokumentieren.

I'm working!

Nachdem ich alle Einstellungen, die ich dokumentieren wollte, vorgenommen habe

klicke ich auf „Aufzeichnung anhalten„. Es erscheint umgehend ein neues Fenster

welches Dich nach einem Speicherort für Deine Dokumentation fragt. Hier speichern wir die Dokumentation beispielsweise auf dem Desktop.

Daraufhin wird auf dem Desktop ein Zip-Ordner abgelegt.

Wie Du Dir sicherlich schon gedacht hast, befindet sich Deine Aufzeichnung / Dokumentation in dem Zip-Ordner auf Deinem Desktop.

TippTipp:

Dieser Zip-Ordner ist aufgrund seines reduzierten Speicherplatzbedarfs sehr gut dazu geeignet, ihn per Email an Deinen Helfer etc. weiterzuleiten.

Aber wir sind neugierig und möchten uns die Dokumentation zunächst selbst ansehen. Dazu müssen wir den Ordner bzw. die Datei erst entpacken. Dies machst Du mit einem Rechtsklick auf den Zip-Ordner und der Auswahl des Punktes „Alle extrahieren..“ in dem dann erscheinenden Dateimenü.

In dem von Dir gerade entpackten Zip-Ordner findest Du nun Deine Dokumentation als MHTML-Datei. Der Inhalt dieser Datei wird nach einem Doppelklick auf diese standardmäßig in Deinem Internetbrowser InternetExplorer angezeigt. Sollte dies nicht automatisch geschehen und Deine Datei nicht geöffnet werden können, klickst Du mit der rechten Maustaste auf diese MHTML-Datei und klickst in dem dann erscheinenden Dateimenü auf „Öffnen mit…“. Danach wählst Du im anschließenden Einstellungsdialog Deinen Internetbrowser InternetExplorer aus.

Aber wie sieht die Dokumentation denn nun aus? Nun, dass sehen wir uns jetzt mal genau an. Dazu öffnen wir die Datei wie beschrieben mit Deinem Internetbrowser.

Die Dokumentation gliedert sich in drei Bereiche, nämlich…

zur Vergrößerung bitte anklicken!

der Einleitung mit wichtigen Informationen zu Deiner Dokumentation, zu deren Handhabung und insbesondere auch zum Datenschutz. Diesen Text solltest Du aufmerksam lesen.


zur Vergrößerung bitte anklicken

Darunter befindet sich der Hauptteil mit Deinen abgebildeten Aktionen. Immer, wenn Du mit Maus oder Tastatur eine Handlung ausgeführt hast, wurde ein Screenshot (Bild Deines Bildschirms) gefertigt. Diese Bilder befinden sich nun in originaler Reihenfolge in der Dokumentation. Du kannst Dir diese Bilder auch in einer DIA-Show im Browser anzeigen lassen.


zur Vergrößerung bitte anklicken

Im Schlussteil werden Deine Handlungen und mögliche Fehlermeldungen in einem detaillierten Bericht wiedergegeben.


Somit befinden sich alle wichtigen Informationen in Deiner Dokumentation.

 Diese Möglichkeit, Probleme und Handlungsweisen aufzeichnen und nachvollziehen zu können, dürfte die Aussicht, einen Fehler identifizieren und beseitigen zu können, erheblich verbessern. Also viel Erfolg bei der Fehlerbeseitigung!



Infos zum Copyright Artikel ausdrucken Fanseite von kostnix-web.de suchen Artikel mailen nach oben


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + zehn =