versteckte Dateien anzeigen


Unter Windows ist es möglich, Ordner und Dateien zu verstecken, also unsichtbar zu machen. Auch Windows selbst versteckt bestimmte (System-) Dateien und Ordner.

Aber wie können diese wieder sichtbar gemacht oder auch erneut ausgeblendet werden. Nun, da gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Über die „Ordnereinstellungen“ von Windows
  2. Über die Registryeinstellungen
  3. Über einen Doppelklick auf eine Batch-Datei (schnellster Weg)


Und so funktioniert es über die Ordnereinstellungen von Windows
:

Zunächst öffnest Du einen beliebigen Ordner und klickst im dortigen Menü auf „Extras“ (1).

Es öffnet sich ein weiteres Menü, in dem Du auf „Ordneroptionen…“ (2)  klickst…

um so das Fenster „Ordneroptionen“ zu öffnen. Hier klickst Du auf den Reiter „Ansicht“ (3). In dem Auswahlbereich suchst Du dann den Eintrag „Versteckte Dateien und Ordner“ (4) und klickst dort auf den gewünschten Eintrag (je nachdem, ob die versteckten Elemente angezeigt werden sollen oder nicht.). Danach noch ein klick auf „OK“ (5) und Du bist fertig!

nach oben ↑



Und so funktioniert es über die Registry
:

(Warnung: Fehler in der Registry können schlimmstenfalls den PC lahmlegen!):

Für diesen Weg müssen wir den Registry-Editor öffnen.

Du klickst auf „Start„. In das Suchfeld gibst Du “regedit” ein und klickst in den Suchergebnissen mit der rechten Maustaste auf “regedit > Als Administrator ausführen“.

Sobald Du die Registry geöffnet hast, gibt es zwei Möglichkeiten

1. Möglichkeit:

In der Registry suchst Du nach dem Schlüssel

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced\Folder\Hidden

In diesem Schlüssel suchst Du in dem Unterordner „NOHIDDEN“ nach dem Eintrag

CheckedValue

und siehst nach, welcher Wert diesem Eintrag zugeordnet ist.

Wenn der Wert nicht „… (2)“ ist, klickst Du doppelt auf diese Eintrag und gibst in das Eingabefenster eine „2“ ein.

Jetzt wechselst Du von dem Unterordner „NOHIDDEN“ zu dem Ordner „SHOWALL„.

Hier muss dem Wert

CheckedValue

der Wert “ … (1) “ zugeordnet sein. Wenn nicht, dann änderst Du dies, wie gerade beschrieben mit einem Doppelklick auf diesen Wert und der Eingabe von „1„.

Anschließend kannst Du den Registry-Editor schließen.

– Fertig –

2. Möglichkeit

In der Registry suchst Du nach dem Schlüssel

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced

und dort den Unterschlüssel

Hidden

welchem Du einen der folgenden Werte zuteilst:

1“ für versteckte Elemente anzeigen
2“ für versteckte Elemente ausblenden

Anschließend schließt Du den Registry-Editor und Du bist fertig.

kostnix-Tools

Sollte Dich das Bearbeiten der Registry beunruhigen, kannst Du hier das entsprechende Tool von kostnix-web.de herunterladen. Nach einem Doppelklick auf die entsprechende, entpackte REG-Datei wird das versteckte Element entweder angezeigt oder ausgeblendet.

Einblenden und Ausblenden versteckter Dateien
Einblenden und Ausblenden versteckter Dateien
EinblendenAusblenden.zip
Version: 1.0
1 KiB
383 Downloads
Details

nach oben ↑



Und so funktioniert es automatisch per Doppelklick über eine Batch-Datei
:

Den oben beschriebenen Weg über die Registry kannst Du auch automatisch per Doppelklick auf eine Batch-Datei gehen, welche dann die Änderungen in der Registry im Hintergrund und ohne weitere Warnmeldungen durchführt. So kannst Du versteckte Elemente ganz schnell und einfach mit einem Doppelklick entweder anzeigen oder auch ausblenden.

Dazu öffne auf Deinem Computer den Text-Editor und erstelle ein einfaches Textdokument (nutze aber keinesfalls das Programm Word!) und füge den nachfolgenden Code in diese Datei ein:

@echo off
ver|find "6.0"
echo Version OK...
set regpath=HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced
reg query %regpath% /v Hidden |findstr "0x2"
if %errorlevel%==0 reg add %regpath% /v Hidden /t REG_DWORD /d 0x1 /f
if %errorlevel%==1 reg add %regpath% /v Hidden /t REG_DWORD /d 0x2 /f
reg query %regpath% /v SuperHidden |findstr "0x1"
if %errorlevel%==0 reg add %regpath% /v SuperHidden /t REG_DWORD /d 0x0 /f
if %errorlevel%==1 reg add %regpath% /v SuperHidden /t REG_DWORD /d 0x1 /f
reg query %regpath% /v ShowSuperHidden |findstr "0x0"
if %errorlevel%==0 reg add %regpath% /v ShowSuperHidden /t REG_DWORD /d 0x1 /f
if %errorlevel%==1 reg add %regpath% /v ShowSuperHidden /t REG_DWORD /d 0x0 /f

Anschließend speicherst Du die Datei unter dem Namen „Ausblenden.dat“ an einem beliebigen Ort, beispielsweise auf dem Desktop. Wenn Du jetzt diese Datei mit einem Doppelklick aufrufst, weden die versteckten Elemente entweder eingeblendet oder wieder ausgeblendet oder wieder eingeblendet….

kostnix-Tools

Sollte Dich das Erstellen einer Batch-Datei beunruhigen, kannst Du hier die entsprechende Datei auch fertig herunterladen. Nach einem Doppelklick auf die entsprechende, entpackte Batch-Datei wird das versteckte Element entweder angezeigt oder ausgeblendet.

nach oben ↑




Infos zum Copyright Artikel ausdrucken Fanseite von kostnix-web.de suchen Artikel mailen nach oben


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + vier =