Datensicherung


Locky Sperrbildschirm

Schutz vor Locky & Co – nur regelmäßige Datensicherung hilft.

Locky, TeslaCrypt und viele andere Verschlüsselungstrojaner, welche jetzt zunehmend ihre Verbreitung auf heimischen Rechnern finden, zeigen ganz deutlich, dass es den Programmieren dieser Schadsoftware nicht mehr nur darum geht, Schaden anzurichten. Vielmehr geht es um das liebe Geld, um das Geschäft mit den (eigenen) Daten und Dateien. Denn sie verschlüsseln Deine Dateien, also Dokumente, Bilder, E-Mails, persönliche Daten, welche somit nicht mehr nutzbar sind. Letztlich wird dann auch das Betriebssystem und Programmdateien verschlüsselt, der Computer ist nicht mehr nutzbar.Es folgt die Aufforderung, ein Lösegeld von mehreren hundert Euro zu zahlen, wenn man seine eigenen Daten zurück haben möchte. Daher spricht man hier von Ransomeware.


Minianwendungen / Gadgets sichern

Wie bereits berichtet, empfiehlt Microsoft „aus Gründen der Sicherheit“ auf die beliebten Desktopgadgets / Minianwendungen zu verzichten. Die mit Windows Vista feierlich eingeführten Miniprogramme sollen Einfallstore für Schadsoftware sein.

Daher hat Microsoft einen Patch veröffentlicht, welcher diese Minianwendungen deaktiviert. Außerdem wurde die Microsoft Gadgets-Gallery, über die man weitere Gadgets kostenlos beziehen konnte, geschlossen.

Und da die Minianwendungen auch in Windows 8 nicht mehr nutzbar sein werden, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Entwicklung dieser Gadgets nun bald einschläft und auch die entsprechenden Downloadmöglichkeiten nach und nach verschwinden. (Weitere Infos hier)

Was aber, wenn man seine lieb gewonnenen und bewährten Minianwendungen nicht nur behalten, sondern im Bedarfsfall auch neu installieren möchte (beispielsweise bei einer Neuinstallation von Windows) ?

Da hilft nur, die aktuellen Minianwendungen auf externen Datenträgern zu sichern. So geht es: