Infos

Sexuellen Missbrauch von Kindern verhindern


sexuellen Missbrauch von Kindern verhindern!Die Polizei hat eine neue Kampagne mit dem Titel „Missbrauch verhindern“ gestartet. Ziel dieser Kampagne, welche sich an alle Erwachsene, insbesondere (aber nicht nur) an Eltern, Lehrer und Erzieher, Bekannte und Freunde von Familien mit Kindern richtet, soll dazu animieren und in der Absicht bestärken, (Verdachts-) Fälle von sexuellem Missbrauch unbedingt bei der Polizei anzuzeigen (und nicht eben weg zu sehen oder auf andere Personen und deren Anzeigebereitschaft zu vertrauen).

Denn nur in den Fällen, die offiziell bekannt werden, ist es möglich, den Missbrauch zu beenden und dem Opfer zu helfen. Somit ist jede Anzeige ein unverzichtbarer Beitrag zum Opferschutz.

Die Zahlen sind eindeutig: Bei dem sexuellen Missbrauch von Kindern kennen zwei Drittel der Opfer ihren Peiniger, leben teilweise sogar in sozialen Beziehungen zu ihnen. Oftmals sind gerade die Personen, die diese Kinder schützen sollten, dem Täterkreis angehörig (Verwandte, Eltern, Lehrer, Trainer…).

Diese sozialen Bindungen mindern die Bereitschaft des Umfeldes, entsprechende Anzeige bezüglich ihren Beobachtungen zu erstatten. So werden Taten nicht bekannt – die Opfer bekommen keinen Schutz und keine Hilfe! Sie sind dem Täter ausgeliefert!

„Kinder können den sexuellen Missbrauch nicht beenden,
sie brauchen die Hilfe von Erwachsenen.“

Also, was tun, wenn mir ein sexueller Missbrauch bekannt wird? Wie verhalte ich mich, wenn sich (m)ein Kind plötzlich anders als üblich verhält? Woran erkenne ich Opfer sexuellen Missbrauchs? Wie schütze und unterstütze ich meine Kinder? Wie kann ich helfen?

Diese und viele weitere Fragen werden auf der Seite dieser Kampagne beantwortet:

http://www.missbrauch-verhindern.de/

Ansprechpartner der Polizei findest Du HIER!


NixiNixi unterstützt diese Kampagne und bittet Dich, das auch zu tun!

Hilf mit, diese Kampagne weiter bekannt zu machen! Rede mit Deiner Familie, Deinen Freunden und Deinen Bekannten darüber! Danke!


Weitere Informationen:

Infos

Die Kriminalstatistik besagt, dass die Anzahl der bekannten Fälle sexuellen Missbrauchs ansteigend ist, wobei die diesbezügliche Dunkelziffer, also die Anzahl der unbekannten Fälle erheblich höher einzuschätzen sein dürfte.

Die Übersicht macht weiter deutlich: sexueller Missbrauch von Kindern findet im Regelfall innerhalb sozialer Beziehungen statt, insbesondere innerhalb der Familie! Dennoch muss jede Tat zwingend angezeigt werden, um das Opfer vor weiteren Taten zu schützen und professionelle Hilfe zukommen lassen zu können. Gucke nicht weg!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × fünf =